ANMELDEN KONTAKT IMPRESSUM

Das Kino


Monday, 06. February 2017 | 16:10

Film

Peter Handke - Bin im Wald, kann sein, dass ich mich verspäte

D 2016, Regie: Corinna Belz; 89 Min.

Peter Handke ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller Österreichs – und ein Rätsel. Der 1942 in Kärnten geborene Handke avancierte dank Werken wie "Publikumsbeschimpfung" oder "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" zum Popstar der schreibenden Zunft, ein Schriftsteller als angry young man und Popstar des Literaturbetriebs, kompromisslos in seiner Sprache und der Vielfalt seines Schreibens: Prosa, Theater, Drehbücher, Gedichte, Essays, Übersetzungen.

Kaum war er auf den Bestsellerlisten, kehrte er dem Rummel den Rücken. Er ging auf Reisen, und immer nahm er seine Leser mit in den Rhythmus seiner Sprache, in seine langen, schwingenden Sätze. Peter Handke lebte von 1979 bis 1988 in Salzburg auf dem Mönchsberg. Hier schrieb er so bedeutende Werke wie "Die Lehre der Sainte Victoire" (1980), "Kindergeschichte" (1981), "Der Chinese des Schmerzes" (1983), "Nachmittag eines Schriftstellers" (1987), "Die Wiederholung" (1986) und "Die Abwesenheit" (1987). In dem Band "Am Felsfenster morgens" (1998) sind Notizen und Reflexionen aus den Salzburger Jahren 1982 - 87 erschienen. Die Salzburger Festspiele brachten die Uraufführung seines dramatischen Gedichts "Über die Dörfer" (1982), ebenso seine Übertragung von Aischylos "Prometheus gefesselt" (1986) auf die Bühne.

Regisseurin Corinna Belz will mit ihrem Dokumentarfilm Peter Handkes Denk-, Arbeits- und Lebenswelt erschließen. Ein Film über das Schreiben, über die Wahrnehmung der Wirklichkeit, über die Kunst des Erfindens – und nicht zuletzt über die großen, unverzichtbaren Fragen, die uns Peter Handke eindringlich und zuweilen unerwartet liebevoll stellt. Der beeindruckende Film konzentriert sich auf die literarische Welterkundung des Autors und entlockt ihm durch einen klugen Schnitt manche Selbstbeschreibung.
Link: www.daskino.at/film_22494_Peter%20Handke%20-%20Bin%20im%20Wald%2C%20kann%20sein%2C%20dass%20ich%20mich%20verspaete


Kartenreservierung: +43 662 87310015

Das Kino
Giselakai 11
5020 Salzburg
www.daskino.at



Der Dachverband Salzburger Kulturstätten betreut folgende Projekte