ANMELDEN KONTAKT IMPRESSUM

Initiative Architektur


Ausstellung

sitzen und besitzen. Stühle aus der Sammlung Neubacher

Sitzmöbel aus 30 Jahren ...

Seit mehr als 30 Jahren sammelt Erwin Neubacher Sitzmöbel, jene Produktsparte im Design, welche die wohl größte Vielfalt hervorgebracht hat. Im Sitzmöbel verdichtet sich die Mensch – Objekt Beziehung. Trotz der unüberschaubaren Fülle von Sesseln stellt diese Aufgabe für Gestalter – ob Designer oder Architekt – nach wie vor eine faszinierende Herausforderung dar.

Schon während seiner Schul- und Studienzeitzeit kam die Leidenschaft für Serielles auf. Als Werkstudent lernte er im Wien der 1980er-Jahre bei Luigi Blau die Faszination für das Möbel kennen und schätzen. Die Sammelmethode hat sich seit jener studentischen Zeit nicht wirklich verändert. Der Sammlungsbestand setzt sich ausschließlich aus Fundstücken von Flohmärkten, Sperrmüll, Tausch oder seltenen durch kleine Ablösen zusammen. Sein sicheres Gefühl für Interessantes, Qualitatives oft auch für das Unspektakuläre leitet dabei und oft erschließen sich Autorenschaft und designhistorische Bedeutung erst nach langen Recherchen.

Für die Ausstellung hat Neubacher 25 Stühle aus seiner mehr als 320 Möbel umfassenden Sammlung ausgewählt, natürlich rein subjektiv wie es sich für den passionierten Sammler gehört. Dabei reicht die Wahl von Designklassikern wie dem Armlehnstuhl »A 811« von Josef Hoffmann über den »Y-Stuhl« von Hans J. Wegner bis zu anonymen Sitzobjekten, deren Urheberschaft noch im Dunklen liegt.  Die Ausstellung wird von einem reichhaltigen Rahmenprogramm begleitet, das auf vielfältige Weise Einblicke in das Sammeln, das Restaurieren und das Schätzen von Möbeln gibt. Detailinformationen dazu folgen in Kürze.

Rahmenprogramm zur Ausstellung

6. Oktober bis 24. November 2017-Initiative Architektur, Hellbrunnerstraße 3, 5020 Salzburg
Stühle unter der Lupe - Vermittlungsprogramm für Schulen
Wir nehmen die Stühle aus der Sammlung Neubacher unter die Lupe genommen und erfahren dabei eine Menge über deren Herkunft, Design und das Material. Wir erfinden Stuhlgeschichten und fragen uns, was man alles sammeln kann und warum. Anschließend bauen wir im Atelier der ARTgenossen aus unterschiedlichen Materialien eigene kleine Sitzmöbel, die auf Fotoplakaten ausgestellt werden. Geeignet für Schülerinnen und Schüler ab der 1. Schulstufe – die Programminhalte werden an das jeweilige Alter angepasst. Ein Vermittlungsprogramm von ARTgenossen und Mag. Arch. Charlotte Malmborg.
Anmeldung unter 0664/4722 588 oder office@artgenossen.cc, buchbar vom 6. Oktober bis 24. November 2017, Teilnahme kostenlos.


Do, 19. Oktober, 17:00 — Kunsttischlerei Widerin, Itzlinger Hauptstrasse 43b
RESTAURIEREN – WAS IST ZU BEACHTEN? – ZU BESUCH IN DER KUNSTTISCHLEREI WIDERIN

Eine kaputte Sitzbespannung oder ein Lackschaden müssen nicht das Aus für ein Möbel bedeuten. Tauschen Sie sich mit Tischlermeister Johannes Widerin über Antiquitäten und die Möglichkeiten einer Reparatur oder Auffrischung Ihres Möbels aus. Bringen Sie das Möbel mit (Möbel des 20. Jahrhunderts) der Experte steht Ihnen mit seinem Rat kostenlos zur Verfügung!

Link: https://initiativearchitektur.at/sitzen-und-besitzen-1/sitzen-und-besitzen


Kartenreservierung: +43 662 879867

Initiative Architektur
Hellbrunner Str. 3
5020 Salzburg
www.initiativearchitektur.at


Ausstellungszeitraum
Fri 06.10.2017 - Fri 24.11.2017


Der Dachverband Salzburger Kulturstätten betreut folgende Projekte