ANMELDEN KONTAKT IMPRESSUM

Lungau Kultur


Saturday, 06. May 2017 | 19:30

Kino

Tschick

D 2016, Regie: Fatih Akin; 98 Min.

Ein himmelblauer Lada, zwei Burschen und die Weite des Sommers: Fatih Akins Verfilmung von Wolfgang Herrndorfs großartigem Roman Tschick ist Kino ohne Gurt und Bremsen.

Extrem. Eine Villa mit Pool am Rande eines Scherbenviertels, eine Alkoholikermutter, die in regelmäßigen Abständen auf Entzug geht, und ein Vater, der rumbrüllt und dann mit seiner jungen Assistentin für zwei Wochen abhaut und den 14-jährigen Sohn alleine lässt: Man könnte das Leben von Maik Klingenberg (Tristan Göbel) fürchterlich finden. Aber eigentlich hat er ziemlich viel Freiheit. Obwohl Klassenschönheit Tatjana ihn nicht zu ihrer Party eingeladen hat, obwohl Maik sich langweilig findet. Aber da ist ja noch Tschick (Anand Batbileg).

Tschick steht eines Tages in der Klasse, sieht unmöglich aus, bringt im Plastiksackerl Schnaps mit in die Schule und schreibt bei Mathearbeiten Bestnoten. Keiner will mit ihm was zu tun haben, und deswegen kriegt er den Sitzplatz neben Maik. Aber dann sind Ferien, Maik ist allein und Tschick steht auf einmal vor der Tür, mit einem himmelblauen Lada, der an den Rändern rostet, und schlägt Maik eine Runde um den Block vor. Und dann, warum nicht, könnte man doch Tschicks Oma besuchen, irgendwo in Russland. Und mit diesem Vorschlag beginnt der beste Sommer, den Maik und Tschick je erleben werden.

Wolfgang Herrndorfs Kultroman Tschick ist in der Verfilmung von Regisseur Fatih Akin eine unwiderstehliche, sonnendurchglühte Coming-of-Age-Odyssee durch die deutsche Provinz.

Link: http://www.tschick-film.de/


Kartenreservierung: +43 6474 26805

Lungau Kultur
Hatheyergasse 2
5580 Tamsweg
www.lungaukultur.at



Der Dachverband Salzburger Kulturstätten betreut folgende Projekte